„Wer Wissen teilt, vermehrt es.“


Kosteneffizient und erfolgreich Energieeffizienz-Netzwerke generieren -

Am Donnerstag, den 21. Januar 2016 nahmen rund 40 interessierte Personen am ersten Workshop zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken in Frankfurt/Main teil. Ziel dieses Workshops war es, Netzwerkinitiatoren und Interessierten Informationen darüber zu vermitteln, wie der Aufbau eines Energieeffizienz-Netzwerks und die Akquisition der Teilnehmer effizient und erfolgreich gestaltet werden können. Gleichzeitig wurde genügend Zeit für Diskussion und Nachfragen geboten. Aufgrund der großen Nachfrage für dieses Thema findet ein weiterer Workshop zum gleichen Thema am 26. April wieder in Frankfurt statt.

Nach der Begrüßung durch Prof. Harald Bradke (Fraunhofer ISI) startete der Workshop mit einer allgemeinen Einführung zu Energieeffizienz-Netzwerken, die durch Ursula Mielicke (Fraunhofer ISI) erfolgte. Prof. Eberhard Jochem (Stiftung für Ressourceneffizienz und Klimaschutz) stellte anschließend vor, wie Informationsveranstaltungen erfolgreich organisiert werden können.

Im Anschluss an die Mittagspause ging es in die Podiumsdiskussion, die durch Prof. Eberhard Jochem moderiert wurde. Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion, Sarah Bäumchen von der Wirtschaftsvereinigung Metalle, Lutz Lohmann von der Sales & Solutions GmbH der EnBW AG, Dieter Prosik von der Stadt Ettlingen und Klaus Meyer von Energie Impuls OWL e.V., diskutier-ten gemeinsam über ihre speziellen Erfahrungen als Initiatoren von regionalen und Branchen-Netzwerken für größere und kleinere Betriebe. Themen waren u.a. der Status des Energieaudits der Teilnehmerbetriebe, das Bepreisung der Netzwerkteilnahme und die zentralen Argumente für eine erfolgreiche Akquise. Abschließend wurde in kleineren Gruppen die speziellen Aspekte von KMU-Netzwerken (Michael Mai, Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien IREES) und Branchennetzwerken (Sarah Bäumchen, WVM) vorgestellt.

Alle Vorträge finden Sie hier unter Informationspaket zur Initiierung. Das Protokoll der Veranstaltung mit allen Diskussionsergebnissen finden Sie im Mitgliederbereich.